Blog

Amano Group Journal

AMANO Grand Central: MEET THE ARCHITECT

Die Bauarbeiten am neuen Hotel direkt gegenüber den Berliner Hauptbahnhof laufen weiter auf Hochtouren. Für das Interior Design konnte die Architektin Nadia Kayat gewonnen werden, die ihr Handwerk unter anderem beim renommierten Architekten Jean Nouvel erlernte. Im Jahre 2011 gründete Sie ihr eigenes Architekturbüro mit dem Namen Nadia Kayat Architects in Berlin.

Gemeinsam mit ihrem Team erstellte Sie ein Konzept für das gesamte Innenleben des AMANO Grand Central. Hierbei verleiht sie nicht nur allen Räumen einen Charakter, sondern übernimmt auch die künstlerische Leitung, die Planung der Terrassenbereiche und ist zudem federführend für die Lichtgestaltung zuständig.
Die Vision der AMANO Group wird hier mit modern-puristischen und hochwertigem Design fortgesetzt.

Mehr von Nadia Kayat und Team erfahrt ihr im nächsten Blog Artikel.

Negroni im Gin & Tonic Bar Style

Nach knapp 50 Tagen und Nächten in den Tiefen eines ehemaligen Calvados Fasses, hat unser Negroni den Weg ans Tageslicht und in eure Gläser gefunden. Leichte Apfelaromen tanzen Tango mit Bitterness, rotem Wermut und Tanqueray Export – umrahmt von würziger Eiche. Lasst euch das nicht entgehen.

Das AMANO Grand Central – Eröffnung im Frühjahr 2015

Direkt gegenüber dem Berliner Hauptbahnhof eröffnet die AMANO Group im Frühjahr 2015 ein weiteres Haus in Berlin: Das AMANO Grand Central. Mit 250 Zimmern, lichtdurchfluteten Konferenzräumen, Fitnessstudio mit Blick auf das Regierungsviertel, ein Bistro, und einer SkyBar mit üppig bepflanzter Dachterrasse, soll hier das bislang größte Hotel der Gruppe entstehen.

Der befreundete Fotograf Oliver Rath begab sich auf die Baustelle und lässt uns mit seinen Bildern, einen ersten Blick hinter die Kulissen werfen. Bleibt gespannt, wir halten Euch auf dem Laufenden!

DEAN DIAMOND FINEST DRY – Auf den Spuren von Legenden!

Die DEAN Bar Crew um Tino Hiller ist ständig auf der Suche nach neuen, exklusiven Spirituosen und testet neue Drinks und Cocktail Variationen. Beim Gin DEAN FINEST DRY handelt es sich um eine Eigenkreation der besonderen Art. Der Klassiker BOMBAY SAPPHIRE wird in alten Sherryfässern selbst gelagert, um eine weiche und leicht holzige Note zu gewinnen.
Dieses Verfahren hat eine lange Tradition, es wurde bereits zu Queens Mums Lebzeiten zur Verfeinerung des BOOTH’S FINEST DRY angewandt und erlebt eine weitere Kultivierung im Club in der Rosenthaler Straße.

Das Ergebnis ist ein ausgesprochen interessanter Gin, der probiert und genossen werden will. Angeboten wird dieser passenderweise auch in der GIN & TONIC Bar in der Friedrichstraße von Barchef Stjepan Sedlar und seiner Crew. Sie beraten gerne und empfehlen das passende Tonic.

VALENTINE’S DAY SPECIAL IN DER AMANO BAR

Liebe Freunde,

was wäre ein Gin ohne Tonic?
Am Valentinstag feiern wir mit Euch das Paar des Jahrtausends – Gin & Tonic. Eine echte Lovestory.
Ob Liebeskummer, noch immer auf der Suche oder frisch verliebt – kommt vorbei am 14.2. und feiert mit uns und findet den Gin zu Eurem Tonic.

Mehr auf Facebook

MANI Business Lunch

Montag bis Freitag
12 bis 15 Uhr
2 Gänge für 10,50 EUR

14.04. – 18.04.
Vorspeise zur Wahl:
Grüne Spargelsuppe mit geschlagener Sahne oder
hausgemachter Meze-Mix.

Hauptgang zur Wahl:
Rinderköfte mit Tomate, Chilisalsa und Minzcouscous.
Geröstetes Hühnchen mit Knoblauchtomate, grünem Spargel und Joghurt.
Gegrilltes Gemüse mit Perlgraupen, Kräuter und Orangen-Crème-fraîche.

Bon Appétit / Bete’Avon!

Best of Menü für Special Events

Sie planen ein ungezwungenes Fest oder Dinner mit Familie, Freunden oder Kollegen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Ob à la carte oder als zusammengestelltes Menü – hier ist für jeden etwas Passendes dabei.

BEST OF MANI

Die Kommunikation, das Miteinander und die Vielfalt stehen bei unserem Menü im Vordergrund. Unsere Speisen sollen anregen, aufregend und ein Fest für die Augen sein. Daher servieren wir pro Gang alle aufgeführten Speisen in der Mitte der Tische, so dass sich die Gäste die verschiedenen Speisen teilen können. Dies entspricht auch der israelisch/orientalischen Esskultur, von der wir uns besonders inspirieren lassen. Saisonale Änderungen vorbehalten.

CHUZPELE
Avokadosalat . Mandarinen . Tomate . Kreuzkümmel
Babyaubergine . Paprika . Büffelmilch . Salzmandel
Dreierlei Rote Bete . Ziegenkäse . Granola
Roastbeef . Hummus . Pickles
Lammpatties . Zimttomate . Grüne Bohnen
Calamaretti . Wachtelei . Harissamayo
Sepia . Vanillekohlrabi . Wildbroccoli . Cassis

HAUPTGANG
Grillteller „MANI-Style“ . Lamm . Rind . Kalb . Huhn
Loup de Mer . Frühlingsgemüse . Tahini
Süßkartoffel . Pistazie . Tahinijoghurt . Schwarzkümmel
Beilagen
Safranreis
Tagesgemüse
Grüner & Roter Salat

DESSERT
Schokomousse von der Jivara . Bergamottesorbet . Amarant

Erfahren Sie mehr über das Best of Menü hier.
Reservierungen unter: 030-530 280 8255 oder manirestaurant@hotel-mani.com.

Neuer Küchenchef im Mani Restaurant

Das MANI Restaurant ist bekannt für seine außergewöhnlichen Kreationen. Küchenchef Martin Schanninger hat das Szenerestaurant in den letzten Jahren unter anderem durch seine Experimentierfreudigkeit zum Insidertipp Berlins gemacht – nun begibt er sich für die AMANO Group selbst auf Reisen und übergibt das Küchenzepter an Peter Fridén, der sein Können zuletzt im First Floor unter Beweis stellte.

Gemeinsam haben Sie an ideenreichen Kompositionen gearbeitet und warten nun mit neuer Karte und weiteren reizvollen Angeboten für jeden Wochentag auf.
Der 32-jährige, gebürtige Südkoreaner Fridén, blickt bereits auf eine langjährige Erfahrung in der Spitzengastronomie zurück – beste Voraussetzungen also für eine Position als Küchenchef in der trendigen, deutschen Metropole. Aufgewachsen in Schweden, absolvierte Fridén an der französischen Restaurant- und Gastronomie-Schule „Borlänge“ eine Ausbildung zum Koch, um dann seine Erfahrungen in verschiedenen Sternerestaurants Skandinaviens zu sammeln. Seine Leidenschaft unterschiedliche, länderbedingte, kulinarische Einflüsse zu kombinieren, charakterisiert auch heute noch seine Küche; ob schwedische Elemente in Verbindung mit asiatischen Komponenten oder nun im MANI Restaurant die Kombination aus israelischen und französischen Ingredienzien

Ergänzt werden die neuen Speisen in ungezwungener Atmosphäre durch den charmanten Service von  Restaurantleiter Ralf Swinley – das Duo schickt  die Gäste mitten in Berlin auf eine kulinarische Reise, von Tel Aviv bis nach Frankreich.

Reservierungen MANI Restaurant unter +49(0)163-6359464 oder manirestaurant@hotel-mani.com.

GIN & TONIC BAR WIRD 1 JAHR!

Was für ein großartiges erstes Jahr mit Euch, vielen Dank!
Es war im Februar 2013, als wir die Hintertür im Rocco & Sanny Bar & Grill geöffnet haben und begannen nichts anderes zu servieren als feinste Gins & Tonics.
Seitdem hat der Ansturm der Gäste, die durch diese Tür gekommen sind, nie nach gelassen.
Einzigartige schöne Momente haben wir mit Euch erlebt.
Das Arbeiten mit den Kollegen und die Stimmung in unserer geliebten, kleinen und privaten Bar machen das Abenteuer Gin & Tonic jeden Abend wieder neu spannend.
Das nächste Jahr hat bereits begonnen, wir freuen darüber!

Passend zum Anlass, hat ligastudio.com einen schönen Artikel über unsere Bar veröffentlicht, vielen Dank!

Foto: Andreas Paasch

DANIEL PUENTE ENCINA live im MANI Restaurant


Im Rahmen der BERLINALE präsentiert das MANI den chilenischen Ausnahmekünstler DANIEL PUENTE ENCINA. Viele seiner Songs wie “El Amor Se Demora”, “Skreamska”, “Postcard” oder “Not Here” sind in den FATIH AKIN- Filmen „Gegen die Wand“, „Kurz und Schmerzlos“ oder „Im Juli“ zu hören. Daniel Puente Encina tritt am 7. und am 8. Februar ab 21:30 Uhr im MANI auf. Wir freuen uns auf die Abende mit Euch!